Rassestandard

Prager Rattler

Pražský Krysarík 

 

Der Prager Rattler ist ein kurzhaariger kleiner Hund der sehr lebendig, temperamentvoll, außerordentlich flink und elegant ist. Er ist intelligent, folgsam und stets wachsam. Zu Fremden ist er misstrauisch liebt aber treu seine Familie und Kinder über alles.Der Prager Rattler ist eine alte aber leider noch seltene Rasse die aus Tschechien stammt.

 

Beschreibungsmerkmale

Der Kopf ist edel, regelmäßig, symmetrisch und birnenförmig. Der Schädel ist gewölbt (ist nie flach wie bei Zwergpinschern), so das der Schädelknochen nicht parallel zur Nasenpartie verläuft. Der Genickknochen ist stark ausgeprägt. Die Wangen sind fest, deutlich sichtbar und ein wenig herausragend. Die Augen sind weit auseinander, haben ein ausgeprägtes Leuchten und ragen deutlich heraus. Die Kopfhaut ist mit feinem Haar bewachsen.Stirnstop und Stirnfurche sind deutlich erkennbar. Der Nasenrücken ist gerade und bildet mind. 1/3 der Gesamtlänge des Kopfes. Die Schnauze verengt sich zur Nase. Mit der Stirn bildet sie einen ausgeprägten Übergang zur Schädelpartie. Der Übergang verläuft seitlich und gleichmäßig.Die Augen sind dunkel, mittelgroß, rund und deutlich gewölbt.Die Ohren sind hoch am Hinterkopf angesetzt. Die Ohrenform ist V-förmig. Die Ohren sind stehend oder halbstehend.. Die Ohren sind lang und am Ende abgerundet.Der Hals ist lang und edel gewölbtDer Rücken ist kurz, gerade, fest.Die Brust ist mäßig breit mit abgerundeten Rippen. Im Durchschnitt ist sie oval und reicht höchstens bis zum Ellbogengelenk. Zwischen dem Bauch und der Lende ist ein deutlicher Übergang zur zusammengezogenen Weiche.Die Rute ist hoch angesetzt und nach oben schräg getragen.Die Vorder- und Hinterpfoten sind rund, geschlossen, kurz, fest und haben gewölbte Finger (Katzenpfoten) mit dunklen Klauen und festen Polstern.Die gesamte Bewegung ist immer voll, gleichmäßig, elastisch, sehr leicht und gewandt. Der Trab und der Galopp sind immer leicht und ausdauernd. Die Pfoten dürfen bei Bewegung keine schlurfende Bewegung haben.Das Fell ist kurz, sitzt fest am Körper, glänzend, dicht und ohne glatzige Stellen. Auf dem Kopf ist es zumeist dünner und kürzer im Vergleich zum Körper.

 

 

Den Prager Rattler gibt es in:

  • Schwarz mit satten gelben Stellen ( black and tan).
  • Glänzlich gelb bis rot
  • Schokoladebraun mit gelben Zonen
  • Blau mit gelben Zonen
  • Merle

 

Seit Januar 2008 sind nun auch die langhaarigen Prager Rattler zur Zucht zugelassen. Die Widerristhöhe der Rattler liegt zwischen 19 cm und 23 cm (+/-1) cm.Das Gewicht beträgt optimal um die 2 kg – 2,5 kg

Da die Rassen bisher noch selten und unbekannt ist wird sie sehr oft verwechselt.

 

Hier die wichtigsten Unterschiede Der Prager Rattler

Typischer Birnenkopf und gerade Haltung aller Läufe

 

Der Zwergpinscher

Die Stirn ist flach und verläuft parallel zum Nasenrücken die Stellung der Hinterläufe ist schräg

 

Der Chihuahua

Typischer Apfelkopf mit kurzer Schnauze Die Rücken ist länger, der Hals kürzer.